Hanseatische Bürgerstiftung

Leben
für die Stadt

»Nach lieben ist helfen das schönste Zeitwort der Welt.«

Bertha von Suttner, Friedensnobelpreisträgerin

Die Bürgerstiftung auf Facebook

Stiftungstag 2007

Sportgruppe „Basketballer im Rollstuhl"

Unterstützung des Teams „Nordic Bulldogs Rostock", deren Spieler körperbehindert und aus unterschiedlichen Gründen auf einen Rollstuhl angewiesen sind. Sie werden wöchentlich von Frank Seifert vom Verein „Ohne Barrieren e.V." trainiert und betreiben zudem integrativen Sport mit gesunden, nicht körperbehinderten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

Verantwortlicher: Trainer Frank Seifert
Förderung: 2.000 Euro

Familie Meese, kinderreiche Familie

Auszeichnung der Großfamilie Meese bestehend aus den Eltern Frank und Mandy, vier Kindern zwischen 2 und 4 Jahren sowie einem bisher Ungeborenen, da sie den Mut aufbringen, in der heutigen Zeit ganz bewusst eine kinderreiche Familie zu gründen.

Förderung: 2.000 Euro

Franz Lausch

Herr Lausch wird für sein ehrenamtliches Engagement bezüglich hilfsbedürftiger Menschen in der litauischen Stadt Silute ausgezeichnet. Mehrmals im Jahr organisierte er Hilfstransporte unter den schwierigsten Bedingungen, um den Menschen dieser Region in ihrer bitteren Armut zu helfen.

Förderung: 2.000 Euro

Projekt der Grundschule Lachmöwe

In diesem Projekt werden die „Leben, Sitten und Bräuche der Menschen anderer Kulturkreise" bereits den Kindern der ersten Klassen vermittelt, um deren Verständnis und Toleranz gegenüber Menschen anderer Regionen unserer Erde zu erzeugen und zu fördern.

Verantwortliche: Frau Christina Ritter (Schulleiterin), Frau Sigrid Heuer
Förderung: 200 Euro

Projekt der St. Georg Schule

Unterstützung des Projektes „Naturwissenschaften für Kinder" im Grundschulalter.

Verantwortliche: Frau Monika Clasen (Vorsitzende des Fördervereins), Frau Dagmar Tritten (Schulleiterin)
Förderung: 2.000 Euro

Vorlesewettbewerb für Grundschüler

Förderung: 1.000 Euro

Kinderfest

Förderung: 620 Euro

Amadeu-Antonio-Stiftung

Unterstützung von Initiativen für Zivilgesellschaft und demokratische Kultur.

Förderung: 100 Euro