Hanseatische Bürgerstiftung

 
Die Bürgerstiftung auf Facebook

2-tägiges Qualifizierungsseminar für Lesepaten in Hamburg am 9. und 10. Juni

Teilnehmerin Gerlinde Marten berichtet von ihren Erlebnissen

Drei Rostocker Lesepatinnen haben am 9. und 10. Juni an einem Qualifizierungsseminar des Bundesverbandes „Mentor-Die Leselernhelfer e.V.“ in Hamburg teilgenommen. Das Lesepatenprojekt der Hanseatischen Bürgerstiftung Rostock ist seit dem 01. Januar 2016 Mitglied im Bundesverband „Mentor- die Leselernhelfer e.V.“.

Eine hohe Qualität der Weiterbildung ist für den Bundesverband von Mentor von immenser Bedeutung.  

Im Rahmen dieser Veranstaltung vertieften die Teilnehmer verschiedene Aspekte wie z.B.  den inhaltlichen Aufbau der Lesestunde bis hin zum Versicherungsschutz für die Ehrenamtlichen, aber auch organisatorische Fragen füllten das Programm zwei Tage lang. Grundlage für diese Arbeit ist ein eigens entwickeltes Referentenhandbuch, das jeder Teilnehmer erhielt.

„Wir möchten, dass die Lesepatinnen und Lesepaten gut für Ihre Arbeit  mit Kindern vorbereitet sind und wir sie bei allen Anliegen unterstützen können. So werden die Lesestunden für alle Seiten ein Erfolg.“, erläuterte Margret Schaaf, 1.Vorsitzende des Bundesverbandes von Mentor.

Die Workshops und insbesondere die Erfahrungsaustauschseminare haben uns Rostocker viele interessante Informationen und Anregungen für unsere Tätigkeit gegeben. Diese werden wir in den kommenden  Monaten mit unseren Lesepaten umsetzen, bzw. vertiefen.

Im Rahmen einer Schuljahresabschlussveranstaltung für alle Rostocker Lesepaten/innen werden Frau Gauck, Frau Holdorf und Frau Marten ihr neu erlangtes Wissen rund um eine gelungene Lesestunde weitergeben. Außerdem haben die Teilnehmer die Gelegenheit über ihre Erfolge, Misserfolge, Fragen und Probleme zu diskutieren und können sich miteinander auszutauschen.

Damit können wir unseren Beitrag leisten:

JEDES KIND SOLL UNABHÄNGIG VON SEINER KULTURELLEN UND SOZIALEN HERKUNFT, EINE CHANCE AUF GESELLSCHAFTLICHE TEILHABE ERLANGEN. DAZU GEHÖRT EIN SCHULABSCHLUSS,  DER SEINER TATSÄCHLICHEN  BEGABUNG ENTSPRICHT.

Für uns als Lesepatinnen und Lesepaten ergibt sich die Möglichkeit zu einem erfüllten Ehrenamt. Die Kinder begegnen uns mit Neugier, Offenheit, Lernbereitschaft und Zuneigung. Wir bringen unser Wissen und unsere Erfahrungen ein, bilden uns gleichzeitig auch weiter und ein neues Verständnis für die Lebenswirklichkeit des jeweils anderen entwickelt sich. Für den Zusammenhalt der Generationen ist dies von immenser Bedeutung.

Gerlinde Marten

Zurück